Zeitcontrolling indirekter Prozeßketten by Georg Miehler

By Georg Miehler

Die Geschwindigkeit, mit der Unternehmen ihre Leistungen erbringen, entwickelt sich zunehmend zum entscheidenden Differenzierungskriterium im Wettbewerb. Rechnung getragen wurde dem Faktor Zeit bisher überwiegend in der Produktion. Aufgrund mangelnder Transparenz über relevante Zeiteinflußgrößen haben sich die indirekten Bereiche der Auftragsabwicklung dagegen den Maßnahmen zur Zeitverkürzung weitgehend entzogen. Georg Miehler entwickelt ein Modell für ein Zeitcontrolling indirekter Prozeßketten, das sowohl Möglichkeiten zur systematischen Ausschöpfung der vorhandenen Zeitsenkungspotentiale abbildet als auch relevante Zeiteinflußgrößen berücksichtigt. Anhand von Fallstudien zeigt der Autor die praktische Relevanz und Umsetzbarkeit des Modells auf.

Show description

Read Online or Download Zeitcontrolling indirekter Prozeßketten PDF

Similar german_11 books

Ökumene und Gemeinde: Untersuchungen zum Alltag in Kirchengemeinden

InhaltDas Buch untersucht die Entwicklung der Beziehungen zwischenevangelischen und katholischen Kirchengemeinden im Zeitraum von 1983 bis 1999in fünf Stadtteilen mit unterschiedlicher Sozialstruktur. Es fällt auf, wie stark die Kirchengemeinden ein Spiegelbildihrer sozialräumlichen Umwelt, ihrer Probleme und Auseinandersetzungen mitherausfordernden gesellschaftlichen Entwicklungen im Nahbereich darstellen.

Kriminal-politik: Unter redaktioneller Mitarbeit von Matthias Gasch

Kriminalpolitik wird von den Autoren des Buches als ein Politik-Programm verstanden, welches die Strategien, Taktiken und Sanktionsinstrumente beschreibt, mit denen die Institutionen der Inneren Sicherheit eine Optimierung der Verbrechenskontrolle zu erreichen versuchen. Derzeit sind Tendenzen zu beobachten, wonach sich die bislang nationwide und staatlich ausgerichteten Kriminalpolitiken „entgrenzen“: sichtbar vor allem in der zunehmenden Europäisierung der Inneren Sicherheit, beobachtbar aber auch anhand der steigenden Einbeziehung kommerzieller Akteure in die Produktion öffentlicher Sicherheit.

Additional info for Zeitcontrolling indirekter Prozeßketten

Sample text

Es wird zwar in den jeweiligen Ansätzen immer wieder betont, daß die Liefer- und Durchlaufzeiten nur zu einem geringen Teil von den Fertigungsdurchlaufzeiten bestimmt werden, sondern überwiegend von den vor- und nachgelagerten indirekten Prozeßabläufen 131. Eine spezifische Analyse der Einflußfaktoren auf die Durchlaufzeit von indirekten Prozessen sowie ein Vorschlag für ein darauf abgestimmtes Zeitcontrolling-Konzept wird jedoch von keinem der Ansätze entwickelt. Insgesamt geht aus den Ausführungen zum Logistik-Controlling hervor, daß die eher kosten orientierten Ansätze praktisch keine Unterstützung für ein gefordertes Zeitcontrolling indirekter Prozeßketten bieten.

Dazu wird der Projektablauf zunächst in Vorgänge l63 und Ereignisse l64 zerlegt und anschließend werden diese entsprechend ihrer Abhängigkeitsbeziehungen miteinander verknüpftI 65 . Für eine Anwendung im Auftragsabwicklungsprozeß wird in diesem Zusammenhang der Einsatz von Standardnetzplänen vorgeschlagen 166. "Da bei der Auftragsbearbeitung in den verschiede155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 vgl. Burghardt (1988), S. 203 vgl. Burghardt (1988), S. 204; Platz (1989b), S. 232 vgl. Platz (1986), S.

58 12 Einführung terliegt. Hierbei gilt es, zu untersuchen, ob zur Verkürzung von Informationsdurchlaufzeiten die gleichen Leitlinien und Strategien anwendbar sind, die sich bei der Verkürzung von Fertigungsdurchlaufzeiten als erfolgreich herausgestellt haben. Die Aufgabe eines Zeitverbrauchs-Controlling besteht dann darin, geeignete Meßgrößen bereitzustellen, anhand derer sich die Ausrichtung der betrachteten Prozesse an den relevanten Leitlinien beurteilen läßt. Der dadurch resultierende permanente Zwang zur Planung, Steuerung und Kontrolle im Hinblick auf die Erfüllung dieser Leitlinien trägt zur Sicherstellung einer hohen Zeiteffizienz bei.

Download PDF sample

Rated 4.42 of 5 – based on 49 votes