Wesen und Sein des Buddhismus. UR-ERFAHRUNG UND UR-WISSEN by Daisetz Teitaro Suzuki

By Daisetz Teitaro Suzuki

Show description

Read or Download Wesen und Sein des Buddhismus. UR-ERFAHRUNG UND UR-WISSEN PDF

Best german_2 books

Intrusion Detection effektiv!: Modellierung und Analyse von Angriffsmustern

Intrusion-Detection-Systeme werden zum Schutz vor Angriffen von IT-Systemen eingesetzt. Sie erkennen Missbrauch, indem sie Systemereignisse mit bekannten Angriffsmustern vergleichen. Der praktische Einsatz dieser Systeme ist h? ufig von Fehlalarmen gepr? gt. Die Ursache liegt in unzureichenden Angriffsmustern.

Eine kurze Einführung in die Systemtheorie: Lehr- und Übungsbuch

Das Lehrbuch richtet sich vor allem an Studierende technischer Studiengänge an Hochschulen, Fachhochschulen und Berufsakademien. Die komplexen Konzepte und Zusammenhänge der sign- und Systemtheorie werden in anschaulichen, nachvollziehbaren Schritten dargestellt. Den Kern bilden dabei die Grundlagen zur mathematischen Beschreibung im Zeit- und Frequenzbereich linearer, zeitinvarianter Systeme.

Extra info for Wesen und Sein des Buddhismus. UR-ERFAHRUNG UND UR-WISSEN

Sample text

Sie ist immer mit den individuellen Objekten (shih) verbunden und sie existiert stets gemeinsam mit der Form (rupam). Wo es keine Form gibt, gibt es auch keine Leere (sunyata), denn Leere ist Formlosigkeit, sie hat keine Selbstheit, keine Individualität, und 57 ist daher immer mit Form verbunden. Form ist Leere und Leere ist Form. Wenn Leere etwas Begrenztes wäre, etwas Widerstandleistendes, etwas Unreines in dem Sinn, daß es anderem erlaubte, sich mit ihm zu vermischen, würde sie niemals mit der Form oder in der Form oder als Form selber erscheinen.

Es handelt sich dabei genau genommen um keinen Prozeß des Übergangs von einem Zustand in einen anderen, der Schritt für Schritt räumlich und zeitlich verfolgt werden könnte, sondern im gleichen Augenblick, in dem die verstandeshaft-moralische Linie aufgegeben wird, ist schon die spirituelle erreicht; es gibt keinen allmählichen Übergang, kein stufenweises Vorwärtsschreiten, sondern nur einen Sprung, einen plötzlichen Wechsel, einen Abbruch bei gleichzeitig lückenloser Kontinuität. Die verstandeshaft-moralische Linie kann nicht auf die physisch-moralische Linie zurückkehren, weil sie sich von ihr abgespalten hat und diese Separation ihr charakteristisches Merkmal ist.

Menschen, die auf der moralischverstandeshaften Ebene herumtorkeln und sich niemals mit dem Rad identifizieren können, werden nie den Weg zu einem ewigen Leben finden. Es gibt noch eine andere Zen-Geschichte, welche die Logik der Identität veranschaulicht. Jemand fragte einen Zen-Meister: »Der Sommer kommt, der Winter folgt ihm. « antwortete der Meister. « »Wenn der Winter kommt, fröstelst du in der Kälte, wenn der Sommer kommt, bist du in der Hitze in Schweiß gebadet«, war die Antwort des Meisters.

Download PDF sample

Rated 4.91 of 5 – based on 34 votes