Myokarddurchblutung und Stoffwechselparameter im arteriellen by D. Regensburger

By D. Regensburger

Die vorliegende Arbeit* entstand in den Jahren 1970-1972 wahrend meiner Tatigkeit an der Universitats-Klinik fUr Thorax- und Herz GefaBchirurgie in Gottingen. Grundlage fUr die Untersuchung der Koronardurchblutung einschlieBlich des myocardialen Sauerstoff verbrauchs warfare die von BRETSCHNEIDER und Mitarb. entwickelte Fremdgasmethode zur Organdurchblutungsmessung. Die untersuchungen wurden in Zusammenarbeit mit dem Institut fUr klinische Anaesthesie, dem Physiologischen Institut, Lehrstuhl I und dem Insulinlabor der Medizinischen Universitatsklinik in acquired tingen durchgefUhrt. Besonderer Dank gebUhrt Herrn Professor H.J. BRETSCHNEIDER fUr die Anregungen und wissenschaftliche Forderung meiner Untersuchungen und meinem chirurgischen Lehrer Herrn Professor J. KONCZ, der mir die Fertigstellung dieser Arbeit an seiner Klinik ermoglichte. Allen Kollegen und Mitarbeitern, insbesondere Herrn Professor H. SONNTAG, die mir bei den Untersuchungen behilflich waren, danke ich herzlich. D. Regensburger Gottingen, im August 1976 * Mit UnterstUtzung der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Rah males des SFB 89 - Kardiologie - Gottingen. INHALTSVERZEICHNIS I. Einleitung A. Entwicklung der extracorporalen Zirkulation .......... 1 B. Blutperfusion ..... .. . .. ..... .. .. ..... . three c. VerdUnnungsperfusion . ... ...... . ................. three five II. Probleme der Blutperfusion A. Komplikationen und Gefahren der MaschinenfUllung mit Fremdblut .............. ........... ... .......... five B. Ethisch-religiose Probleme der Bluttransfusion ... ... five C. Schwierigkeiten der Blutbeschaffung, u.a. bei Noteingriffen mit der Herz-Lungen-Maschine ......... 6 III. Fragestellung ..... . .... .. .. .... ....... .. .. .. 7 IV. Krankengu t. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . nine . . . . . .

Show description

Read Online or Download Myokarddurchblutung und Stoffwechselparameter im arteriellen Blut bei Hämodilutionsperfusion PDF

Best german_11 books

Ökumene und Gemeinde: Untersuchungen zum Alltag in Kirchengemeinden

InhaltDas Buch untersucht die Entwicklung der Beziehungen zwischenevangelischen und katholischen Kirchengemeinden im Zeitraum von 1983 bis 1999in fünf Stadtteilen mit unterschiedlicher Sozialstruktur. Es fällt auf, wie stark die Kirchengemeinden ein Spiegelbildihrer sozialräumlichen Umwelt, ihrer Probleme und Auseinandersetzungen mitherausfordernden gesellschaftlichen Entwicklungen im Nahbereich darstellen.

Kriminal-politik: Unter redaktioneller Mitarbeit von Matthias Gasch

Kriminalpolitik wird von den Autoren des Buches als ein Politik-Programm verstanden, welches die Strategien, Taktiken und Sanktionsinstrumente beschreibt, mit denen die Institutionen der Inneren Sicherheit eine Optimierung der Verbrechenskontrolle zu erreichen versuchen. Derzeit sind Tendenzen zu beobachten, wonach sich die bislang nationwide und staatlich ausgerichteten Kriminalpolitiken „entgrenzen“: sichtbar vor allem in der zunehmenden Europäisierung der Inneren Sicherheit, beobachtbar aber auch anhand der steigenden Einbeziehung kommerzieller Akteure in die Produktion öffentlicher Sicherheit.

Additional resources for Myokarddurchblutung und Stoffwechselparameter im arteriellen Blut bei Hämodilutionsperfusion

Sample text

Die Abb. 8a zeigt die Registrierung vor Bypass-Beginn, die Abb. 8b nach Bypass-Ende geringfUgiger Abfall der Calcium-Konzentration in den unteren Normbereich erfolgte in den ersten 48 Stunden des postoperativen Verlaufes, ein weiterer geringer Abfall auf 4,08 ± 0,08 mval/l (p < 0,0005) am 3. Tag. Die Chlor-Konzentration lag wahrend der gesamten operativen Phase und in der ersten postoperativen Periode im Normbereichj vom 2. bis 3. E. Beginn V<:Y Bypass 5 20rrin nach Bypass BY;'~inn ~E~ 15 " 12 ..

FUr die starkere Steigerung des coronaren Durchflusses durch maximale Coronardilatation reicht diese Erklarung jedoch nicht aus und es mUssen weitere Faktoren diskutiert werden: 1. -ven. 02-Sattigung = 47 %) nicht bestand. 2. -ven. = 38,4 %, pH = 7,408). 3. Auch die Zunahme des myokardialen 02-Verbrauches von 12 auf 14 ml/min·100 gist nicht so stark, urn eine Erhohung der Coronardurchblutung urn 110 % des Ausgangswertes zu bewirken. Eine wesentliche Anderung der hamodynamischen Parameter nach Hamodilution ist nicht erfolgt, so daB eine starkere Zunahme der Herzarbeit als Ursache fUr den energetischen Mehrbedarf des Myokards wohl ausgeschlossen werden kann.

Die Konzentrationen von Natrium und Magnesium lagen wahrend des gesamten Untersuchungszeitraumes im Normbereich, im Gegensatz zu den Mitteilungen von BAN (~) und MULLER (111), die wahrend des Bypasses und danach eine Hyponatriamie beobachteten, und von NEVILLE (141) und SCHEINMAN (lIQ, 111), die eine hamodilutionsbedingte Hypomagnesiamie beschrieben. Die in einer frUheren Untersuchungsreihe von uns (121), in Ubereinstirnrnung mit den Befunden von NEVILLE und SCHEINMAN, stets auftretenden Hypomagnesiamien hatten uns veranlaBt, die Magnesium-Konzentration der Perfusionslosung zu erhohen.

Download PDF sample

Rated 4.05 of 5 – based on 15 votes