Evolution of the Forebrain: Phylogenesis and Ontogenesis of by Prof.Dr. A. Remane (auth.), R. Hassler, H. Stephan (eds.)

By Prof.Dr. A. Remane (auth.), R. Hassler, H. Stephan (eds.)

Show description

Read Online or Download Evolution of the Forebrain: Phylogenesis and Ontogenesis of the Forebrain PDF

Similar evolution books

The Great Acceleration: How the World is Getting Faster, Faster

During this revelatory examine of contemporary residing, Robert Colvile inspects a few of the ways that the speed of existence in our society is expanding and examines the evolutionary technology at the back of our speedily accelerating desire for swap, in addition to why it's not going we'll manage to decelerate . . . or perhaps are looking to.

Evolution der Viererkette: Das Ballgewinnspiel

Mit der Viererkette wurde im Fußball eine neue Ära eingeleitet. In Synthese mit einem kompakten Mannschaftsverband wird Überzahl am Ball geschaffen und alle relevanten Pässe zum eigenen Tor zugestellt. Die logische Fortsetzung dieser Meilensteine der Fußballtaktik ist das Ballgewinnspiel. Durch geschickt organisierte Laufwege der Offensivspieler wird der Gegner in "Fallen" gelockt und ein Ballgewinn in seiner Tornähe erzwungen.

Large meteorite impacts and planetary evolution V

Impression cratering is among the so much primary geological tactics. On many planets, effect craters are the dominant geological landform. on the earth, erosion, plate tectonics, and volcanic resurfacing constantly damage the impression cratering list, yet even the following, the geological, organic, and environmental results of influence cratering are obvious.

The Cradle of Humanity: How the Changing Landscape of Africa Made Us So Smart

One of many basic questions of our lifestyles is why we're so shrewdpermanent. there are numerous drawbacks to having a wide mind, together with the massive meals consumption had to retain the organ operating, the frequency with which it is going mistaken, and our very excessive little one and mom mortality charges in comparison with different mammals, end result of the hassle of giving start to offspring with very huge heads.

Extra resources for Evolution of the Forebrain: Phylogenesis and Ontogenesis of the Forebrain

Sample text

Neurol. 34, (1922), 391. : J. comp. 21 (1911a), 1. : J. comp. Neurol. 21 (1911b), 489. : Kungl. Fysiogr. Sällsk. Förhandl. 17 (1947), 203. 11 (1951a), 537. : Kungl. Fysiogr. Sällsk. Handl. 62 (1951 b), Nr. 5. : Anat. Anz. 67 (1929),1. : J. comp. Neurol. 72 (1940),149. : Acta morphol. neerl. scand. 5 (1962), 65. : J. Hirnforsch. 6 (1963),171. : Acta morphol. neerl. scand. 6 (1964), 65. : Arch. Anat. Physiol. 111 (1882). : Proc. XVI Int. Congressof Zool. Vol. 3 (1963), 229. SHELDON, R. : J. comp.

Vom übrigen Telencephalon sind besonders die ventralen Wandabschnitte stark evaginiert, so daß es zur Hemisphärenbildung kommt. Wir müssen hier allerdings, wie erst NIEUWENHUYS (1965) jüngst berichtete, streng zwischen dem Telencephalon von Protopterus und Lepidosiren einerseits und Neoceratodus auf der anderen Seite unterscheiden. Während bei ersteren die Hemisphären völlig aus Nervengewebe bestehen, ist bei letzterem der dorsomediale Teil der Hemisphäre nur ependymal ausgebildet (Pseudoevagination).

VAN DER HORST, 1925; NIEUWENHUYS, 1965; RUDEBECK, 1945). Amphibien. Das Pallium der Amphibien (Abb. 5 E) läßt keine Cortexbildung erkennen. Der größte Teil der Zellen liegt hier als periventrikuläres Grau vor; nur einzelne Zellen sind nach peripher ausgewandert. Eine Ausnahme macht das Gebiet des Primordium hippocampi, wo bereits eine stärkere laterale Migration von Zellen zu beobachten ist, so daß fast die ganze Breite dieses Palliumabschnittes Zellen enthält. Diskussion Bei einer vergleichenden Betrachtung der soeben dargestellten Einzelfakten kann man feststellen, daß das Neunaugen-Endhirn, ähnlich wie das der anderen niederen Wirbeltiere, neben ursprünglichen Merkmalen auch manche Besonderheiten zeigt.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 19 votes