Ertragsteuern: Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, by Andreas Dinkelbach

By Andreas Dinkelbach

Show description

Read or Download Ertragsteuern: Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer 4. Auflage (Lehrbuch) PDF

Similar german_2 books

Intrusion Detection effektiv!: Modellierung und Analyse von Angriffsmustern

Intrusion-Detection-Systeme werden zum Schutz vor Angriffen von IT-Systemen eingesetzt. Sie erkennen Missbrauch, indem sie Systemereignisse mit bekannten Angriffsmustern vergleichen. Der praktische Einsatz dieser Systeme ist h? ufig von Fehlalarmen gepr? gt. Die Ursache liegt in unzureichenden Angriffsmustern.

Eine kurze Einführung in die Systemtheorie: Lehr- und Übungsbuch

Das Lehrbuch richtet sich vor allem an Studierende technischer Studiengänge an Hochschulen, Fachhochschulen und Berufsakademien. Die komplexen Konzepte und Zusammenhänge der sign- und Systemtheorie werden in anschaulichen, nachvollziehbaren Schritten dargestellt. Den Kern bilden dabei die Grundlagen zur mathematischen Beschreibung im Zeit- und Frequenzbereich linearer, zeitinvarianter Systeme.

Additional resources for Ertragsteuern: Einkommensteuer, Körperschaftsteuer, Gewerbesteuer 4. Auflage (Lehrbuch)

Example text

1 EStG beinhaltet das sog. Gnadensplitting. Bei verwitweten Steuerpflichtigen, bei denen zum Zeitpunkt des Todes ihres Ehegatten die Voraussetzungen für die Ehegattenbesteuerung erfüllt waren und die inzwischen entweder nicht wieder geheiratet oder die besondere Veranlagung nach § 26c EStG gewählt haben, wird im Kalenderjahr nach dem Tod des Ehegatten das Splittingverfahren angewandt. Gemäß § 32a Abs. 6 Nr. 2 EStG unterliegt ein Geschiedener im Jahr der Scheidung dem Splittingverfahren, wenn im Kalenderjahr der Scheidung die Voraussetzungen für die Ehegattenbesteuerung erfüllt waren, der bisherige Ehegatte wieder geheiratet hat und mit seinem neuen Ehegatten ebenfalls die Voraussetzungen für die Ehegattenbesteuerung erfüllt.

Damit entspricht die besondere Veranlagung im Ergebnis grundsätzlich der Einzelveranlagung. Zweckmäßig ist die Wahl der besonderen Veranlagung dann, wenn mindestens ein Ehegatte vor der Eheschließung als Verwitweter nach dem Splittingverfahren zu behandeln wäre oder ggf. Anspruch auf den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende (§ 24b EStG) hat. In diesen Fällen könnte die Zusammenveranlagung mit dem neuen Ehepartner nachteilig sein. Daneben können sich Ehegatten (während der Ehe) für die getrennte Veranlagung nach § 26a EStG entscheiden.

Damit entspricht die besondere Veranlagung im Ergebnis grundsätzlich der Einzelveranlagung. Zweckmäßig ist die Wahl der besonderen Veranlagung dann, wenn mindestens ein Ehegatte vor der Eheschließung als Verwitweter nach dem Splittingverfahren zu behandeln wäre oder ggf. Anspruch auf den Entlastungsbetrag für Alleinerziehende (§ 24b EStG) hat. In diesen Fällen könnte die Zusammenveranlagung mit dem neuen Ehepartner nachteilig sein. Daneben können sich Ehegatten (während der Ehe) für die getrennte Veranlagung nach § 26a EStG entscheiden.

Download PDF sample

Rated 4.71 of 5 – based on 33 votes