Das Gleichgewicht halten: Interaktionskontexte von Kindern by Dieter Heitmann

By Dieter Heitmann

​In dem Buch wird der Frage nachgegangen, welche Belastungen in Interaktionskontexten aus der Perspektive von Kindern depressiv erkrankter Eltern als Entwicklungsrisiken angenommen werden müssen, wie diese bewältigt werden und wie sich die Beziehungen zwischen Belastungen und Bewältigungshandeln darstellen. Im Rahmen einer qualitativen Studie wurden Interviews mit Kindern im modify zwischen 6 und 12 Jahren und deren depressiv erkrankten Eltern durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass Belastungen im Rahmen der innerfamiliären sozialisatorischen Interaktion das subjektive Erleben der betroffenen Kinder dominieren. Die sozialisatorischen Belastungen stellen sich oftmals als psychischer pressure für die Kinder depressiv erkrankter Eltern dar und werden mit unterschiedlichen Bewältigungsanstrengungen beantwortet. In Abhängigkeit davon, ob die Belastungen als Schädigung, Bedrohung oder Herausforderung in primären Einschätzungsprozessen bewertet werden, variiert ihr vulnerabilitätsfördernder Einfluss, der zugleich von verfügbaren Ressourcen bestimmt wird. Das kindliche Bewältigungshandeln ist kontextabhängig risikovermindernd oder -steigernd.

Show description

Read or Download Das Gleichgewicht halten: Interaktionskontexte von Kindern depressiv erkrankter Eltern PDF

Similar german_8 books

Die Quarzlampe: ihre Entwicklung und ihr heutiger Stand

Bei der zunehmenden Verbreitung und den vielen Eigentiimlich keiten der Quarzlampe hat sich das Bediirfnis nach einer approach a tischen Zusammenstellung ihrer Eigenschaften und einer iibersicht lichen Beschreibung ihrer konstruktiven Einzelheiten geltend gemacht. Zur Fiillung dieser Liicke solI die vorliegende Schrift beitragen und den, der praktisch mit der Lampe zu tun hat oder an ihrer Weiter entwicklung arbeiten will, unterstiitzen.

Die Diathermie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Das Neue Steuerungsmodell — Chance für die Kommunalpolitik?

Wichtigstes Anliegen des Neuen Steuerungsmodells, das seit einiger Zeit die kommunalpolitische Diskussion beherrscht, ist ein effizientes und effektives administration. Neben der kommunalen Daseinsvorsorge, einer Domäne der Verwaltung, steht jedoch gleichberechtigt die Selbstverwaltung durch die Bürgerschaft.

Kennzahlen und Kennzahlensysteme als Mittel der Organisation und Führung von Unternehmen

Der Verfasser der vorliegenden Arbeit ist wissenschaftlicher Assistent am Institutfiir Vergleichen de Betriebswirtschafislehre der Universitat Miinchen und hat mich als dessen Vorstand gebeten, ein V orwort zu der vorliegenden Veroffentlichung zu schreiben. Am einfachsten kann guy sich dieser Aufgabe entledigen, indem guy eines der ublichen GefaIligkeitsvorworte verfaBt, die sich in freundlichen Lobpreisungen uber Verfasser und Werk ergehen, vom wissenschaftlichen Standpunkt aus aber auBerst unergiebig sind.

Additional info for Das Gleichgewicht halten: Interaktionskontexte von Kindern depressiv erkrankter Eltern

Sample text

Besonders deutlich stellt sich diese Risikoerhöhung für Depressionen dar: Lediglich 9,8 % der Eltern mit einem Partner zeigen Hinweise auf Depressionen, hingegen berichten 23,6 % der alleinerziehenden Eltern über Depressionen. Darüber hinaus spielt der Beschäftigungsstatus eine wesentliche Rolle für das Auftreten psychischer Störungen und das sowohl bei Eltern als auch bei Kinderlosen. ) Alle übrigen vorliegenden bundesdeutschen Studien beziehen sich auf Behandlungsdaten unterschiedlicher Herkunft.

1999; Garmezy 1991). , S. ). Mit dem Resilienzkonstrukt wird die Möglichkeit geschaffen, den wesentlichen Gegenpol zu Vulnerabilität modellhaft abzubilden und damit die Wechselwirkung von Risiken und protektiven Faktoren bzw. Ressourcen der psychischen Gesundheitserhaltung im Sozialisationsprozess zu erklären. Das folgende Kapitel erörtert die konkreten sozialisatorischen Kontextfaktoren bei Kindern psychisch kranker Eltern. 2 Angemeine Kontextfaktoren der Sozialisation von Kindern psychisch kranker Eltern Die Sozialisation von Kindern depressiv erkrankter Eltern wird laut Fachdiskussion und empirischer Befunde von psychischen, sozialen und genetischen Einflüssen geprägt, auf die im Folgenden eingegangen wird.

These: Die Persönlichkeitsentwicklung besteht lebenslang aus einer nach Lebensphasen spezifischen Bewältigung von Entwicklungsaufgaben. These: Ein reflektiertes Selbstbild und die Entwicklung einer Ich-Identität sind die Voraussetzung für ein autonom handlungsfähiges Subjekt und eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung. Lässt sich Identität nicht herstellen, kommt es zu Störungen der Entwicklung im körperlichen, psychischen und sozialen Bereich (Hurrelmann 2006a, S. ). Persönlichkeitsentwicklung findet demnach in Strukturen sozialisationsrelevanter Organisationen und Systeme statt, zu denen die Familie, Verwandtschaft und Freunde als primäre, Kindergarten, Schule und Bildungseinrichtungen als sekundäre und Freizeitorganisationen, Medien und Gleichaltrige als tertiäre Sozialisationsinstanzen zu rechnen sind (Hurrelmann 2006a).

Download PDF sample

Rated 4.77 of 5 – based on 27 votes