Chinas Industriepolitik von 1978-2013: Programme, Prozesse by Lea Shih

By Lea Shih

Lea Shih gibt neue Einsichten in die „black field“ der politischen Gestaltungsprozesse von Chinas Industriepolitik. Infolge des transnationalen Politiktransfers hat China in den 1990er Jahren eine Industriepolitik eingeführt und die Wirtschaftsverwaltung sowie die Staatsbetriebe nach japanischem Vorbild neuorganisiert. Daraus resultiert ein asymmetrisches Machtverhältnis zugunsten der großen Staatskonzerne in der Politikgestaltung. Während die Staatskonzerne anhand der Industriepolitik hohe Markteintrittsbarrieren gegenüber ihren Konkurrenten errichten, müssen sich Industriepolitiker an die Anforderungen der Staatskonzerne anpassen. Infolgedessen wird Chinas Industriepolitik faktisch von den Staatskonzernen vereinnahmt.

Show description

Read Online or Download Chinas Industriepolitik von 1978-2013: Programme, Prozesse und Beschränkungen PDF

Similar german_15 books

Virtuelle Arbeitsstrukturen und organisationales Commitment: Das Büro als entscheidender Faktor sozialer Identifikation

Raumflexible Arbeitskonzepte wie die Telearbeit lassen auf einen abnehmenden Stellenwert des Arbeitsraums Büro und auf eine Veränderung des Beziehungsgefüges zwischen Mitarbeiter und agency schließen. Es stellt sich die Frage nach der Bindung eines Mitarbeiters an seinen Arbeitgeber und nach den Auswirkungen auf Leistungs- und Kündigungsbereitschaft.

Praxiswissen Gleitschleifen: Leitfaden für die Produktionsplanung und Prozessoptimierung

Dieses Fachbuch stellt sehr anschaulich und in verständlicher Sprache alle wichtigen Bereiche des Gleitschleifens dar. Viele Tabellen mit Richtwerten und Diagrammen geben konkrete Hinweise für die praktische Arbeit. In der aktuellen Auflage wurden die Kapitel zur Abwasserbehandlung und zu den Topf-Vibratoren deutlich erweitert.

Unternehmensberatung und Partizipation: Eine empirische Untersuchung in Krankenhausunternehmen

Peter Brückner-Bozetti geht der Frage nach, welchen Einfluss die Partizipation der Mitarbeitenden auf den Beratungsprozess in Unternehmen hat und kann mit seiner Studie ein komplexes Ursache-Wirkungsgeflecht darstellen. Dabei thematisiert der Autor insbesondere die Bedeutung der Integration von Fach- und Prozesskompetenz, die konkrete Gestaltung von Partizipation sowie die Handlungsstrategien der Akteure in Beratungsprozessen.

Additional resources for Chinas Industriepolitik von 1978-2013: Programme, Prozesse und Beschränkungen

Example text

Ber die wirtschaftliche Öffnung hinaus haben die erworbenen Erkenntnisse über die kapitalistisch geprägten Länder auch eine Neubewertung des Sozialismus in Gang gesetzt. Auf einer politischen Aussprache im Jahre 1979 brachte das Zentrale Parteikomitee der KPCh zum ersten Mal die Bereitschaft zum Ausdruck, sich vom orthodoxen Sozialismus und von der Planwirtschaft nach sowjetischem Vorbild abzuwenden (Vgl. Ma Licheng 2009; Li Yuhua 2010). Danach wies das Zentralkomitee der KPCh im Juni 1981 darauf hin, dass sich der Sozialismus in China noch im Anfangsstadium (⽮Պѫѹࡍ㓗䱦⇥) befände.

Arrow zufolge ist neues technisches Wissen schon zu dem Zeitpunkt publik, sobald es in einem neuen Produkt Verwendung findet. Das neue Wissen kann dann von den weiteren Produzenten mit niedrigen Kosten reproduziert oder mit leichter Modifizierung re-innoviert werden. Zusätzlich begünstigt die Mobilität des Personals auch den Wissenstransfer zwischen einzelnen Unternehmen. Insofern gestaltet sich die Bewahrung des technischen Wissens für die Produzenten äußerst schwierig, auch die Einführung von befristeten Schutzrechten wie beispielsweise Patenten oder Geheimhaltungspflichten des Personals kann dieses Problem nicht grundsätzlich lösen.

Dieser Ansatz hat die Asienforschung in den nachfolgenden Jahren stark geprägt, insbesondere als andere ostasiatische Schwellenländer wie Südkorea, Taiwan oder Singapur ähnliche Erfolge wie Japan erzielten. Diese Studien haben bei den ostasiatischen Schwellenländern ein ähnliches „developmental state“- Modell festgestellt, das sich durch einen für Wirtschaftsentwicklung engagierenden Staat und ein verschränktes Beziehungssystem zwischen Politik, Administration und Wirtschaft („Embedded Autonomy“ nach Evans) auszeichnet 10.

Download PDF sample

Rated 4.17 of 5 – based on 46 votes