Handbuch der Physikalischen Maassbestimmungen: Zweiter Band: by B. Weinstein

By B. Weinstein

I Seit dem Erscheinen des ersten Bandes dieses Werkes sind, namentlich in Frankreich und England, mehrere Biicher uber physikalische Maass bestimmungen veroifentlicht worden, und es sind dieselben auf die Gestaltung dieses Werkes insofern von Einfluss gewesel1, als sie mieh bewogen haben, den besondern Zweck, der mit dies em Buche erreieht werden sonte, noeh scharfer hervortreten zu lassen, als es urspriinglieh in meiner Absieht lag. Ich wonte eine mogliehst vollstandige, auf sieherer theoretischer Grundlage basirte Arbeit liefern. Das Thema freilieh ist anseheinend mehr von praktiseher Bedeutung, und gewiss ist es von grosster Wichtigkeit, die Sehlussergebnisse in jedem Fall jn fiir den Gebrauch mogliehst bequemer shape zu geben. Aber die Physik ist noeh nieht soweit, dass die ihrem Gebiet angehOrenden praktisehen Arbeiten rein schematiseh behandelt werden konnten, und nieht wenige dieser Arbeiten bilden noeh jetzt den Gegenstand eingehendster wissen. sehaftlieher Untersuehung. Zudem glaube ieh nieht, dass jemand eine Wissensehaft oder eine Kunst mit Erfolg betreiben kann, der ihre Grund lagen nieht kennt und sich nur an die erlernten Regeln halt; und gerade in den Naturwissensehaften ist eine gehOrige Einsieht in das Wesen der Saehe notwendig. Sind doeh die sehOnen Maassbestimmnngen, die wir in quick allen Gebieten der Physik besitzen, zu einem" sehr grossen Teil von Mii. nnern reinster theoretiseher Geistesriehtung ausgefiihrt. Deshalb ist auf die Durehbildung der Theorie ganz besondere Sorgfalt verwendet, und wenn infolge dessen fur das En dre s uIta t manehe Ent wickelung zu eingehend und manehe Formel unnotig erseheinen sollte, so A Vorwort.

Show description

Read more

Schulverweigerung: Muster — Hypothesen — Handlungsfelder by Titus Simon (auth.), Titus Simon, Steffen Uhlig (eds.)

By Titus Simon (auth.), Titus Simon, Steffen Uhlig (eds.)

Das challenge der Schulverweigerung hat an der Schnittstelle zwischen Jugendhilfe und Schule eine verstärkte Aufmerksamkeit erfahren. Das Buch beschreibt die aktuellen Entwicklungen in der theoretischen Debatte zur Schulverweigerung und beschreibt das bestehende Hilfesystem. Ein Hauptanliegen dieses Bandes ist es, das oftmals als "Schulverweigerung" bezeichnete Phänomen aus verschiedenen Sichtweisen heraus zu beschreiben, aber auch Handlungsstrategien für die Beteiligten zu besprechen: was once kann in der Schule selbst geschehen, und welche Funktion hat dabei die Schulsozialarbeit, welche Chancen haben spezialisierte Projekte, wie sie in den vergangenen vier Jahren an verschiedenen Orten implementiert wurden? Dabei wird das Verständnis von Schulverweigerung aus der Perspektive unterschiedlicher Berufsgruppen betrachtet. Besondere Berücksichtigung erfahren dabei die Kommunikations- und die Beziehungsdimension von Schulverweigerung. Empirische Befunde sowie die Schilderung gelingender Praxis von Modellprojekten runden die Darstellung ab.

Show description

Read more

Druckwasserschlösser von Wasserkraftanlagen by Alfred Stucky Dipl.-Ing. Dr. techn. Dr. h.c. (auth.)

By Alfred Stucky Dipl.-Ing. Dr. techn. Dr. h.c. (auth.)

Dieses Buch ist die deutsche Ausgabe des in französischer Sprache erschienenen Werks "Chambres d'equilibre", dessen dritte Auflage im Jahre 1958 im Verlag P. Feissly, Lausanne, herauskam. In seiner ur­ sprünglichen Fassung battle es ausschließlich für Unterrichtszwecke be­ stimmt. Da das Buch jedoch auch bei in der Praxis stehenden Ingenieuren Beachtung fand, wurde eine zweite Auflage herausgegeben, die rasch vergriffen battle. Die dritte Ausgabe in französischer Sprache wurde durch einen neuen Abschnitt zum Studium des Wasserstoßes nach dem Ver­ fahren von BERGERON-SCHNYDER ergänzt. Bei dieser Gelegenheit wurde die Tatsache hervorgehoben, daß der Wasserstoß und die Schwingungs­ vorgänge im Wasserschloß lediglich zwei verschiedene Ausdrücke des­ selben Phänomens sind. Die zur Berechnung dieser Vorgänge heran­ gezogenen graphischen Verfahren von BERGERON-SCHNYDER (Wasser­ stoß) und von SCHOKLITSCH (Schwingungen im Wasserschloß) führen zu übereinstimmenden Ergebnissen. Ferner wurde ein Abschnitt über besondere Anwendungen der be­ schriebenen Berechnungsverfahren an Hand von Beispielen ausgeführter Anlagen hinzugefügt. Im besonderen wurde die Wirkungsweise eines Regulierwasserschlosses für eine Druckreduktionsvorrichtung am oberen Ende des Druckstollens und die eines Ausgleichsbeckens auf ein Wasser­ schloß in einer Triebwasserleitung zwischen zwei Zentralen untersucht. Die neue deutsche Ausgabe des Buchs entspricht, abgesehen von kleinen Ergänzungen, der dritten Ausgabe in französischer Sprache. Lediglich der VIII. Abschnitt über besondere praktische Anwendungen wurde durch die Untersuchung des Falls eines. Wasserschlosses im Unter­ wasserstollen erweitert. Lausanne, im September 1962 A. Stucky Inhaltsverzeichnis Seite I. Zweck der Wasserschlösser 1. Allgemeines . . . . . . . 1 2. \Vasserstoß in einem Druckrohr von konstantem Querschnitt bei plötzlichem Schließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . 2 3.

Show description

Read more

Vorlesungen Über Differentialgeometrie: Elementare by Wilhelm Blaschke

By Wilhelm Blaschke

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read more

Das Gleichgewicht halten: Interaktionskontexte von Kindern by Dieter Heitmann

By Dieter Heitmann

​In dem Buch wird der Frage nachgegangen, welche Belastungen in Interaktionskontexten aus der Perspektive von Kindern depressiv erkrankter Eltern als Entwicklungsrisiken angenommen werden müssen, wie diese bewältigt werden und wie sich die Beziehungen zwischen Belastungen und Bewältigungshandeln darstellen. Im Rahmen einer qualitativen Studie wurden Interviews mit Kindern im modify zwischen 6 und 12 Jahren und deren depressiv erkrankten Eltern durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen, dass Belastungen im Rahmen der innerfamiliären sozialisatorischen Interaktion das subjektive Erleben der betroffenen Kinder dominieren. Die sozialisatorischen Belastungen stellen sich oftmals als psychischer pressure für die Kinder depressiv erkrankter Eltern dar und werden mit unterschiedlichen Bewältigungsanstrengungen beantwortet. In Abhängigkeit davon, ob die Belastungen als Schädigung, Bedrohung oder Herausforderung in primären Einschätzungsprozessen bewertet werden, variiert ihr vulnerabilitätsfördernder Einfluss, der zugleich von verfügbaren Ressourcen bestimmt wird. Das kindliche Bewältigungshandeln ist kontextabhängig risikovermindernd oder -steigernd.

Show description

Read more

Die Diathermie by J. Kowarschik

By J. Kowarschik

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read more