Psychologie und Ärztliche Praxis by Herm. F. Hoffmann

By Herm. F. Hoffmann

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read more

Die Ernährungsbedürfnisse von Sportlern by Dr. med. F. Brouns (auth.)

By Dr. med. F. Brouns (auth.)

Einer der wichtigsten Aspekte der Sportlerern{hrung ist der erh|hte Energiebedarf und die damit zusammenh{ngende ausreichende und ausgewogene N{hrstoffversorgung. Diese ist von entscheidender Bedeutung f}r einen ad{quaten Ern{hrungsstatus, eine optimale sportliche Leistung und angemessene Erholung sowie f}r die Verringerung von Gesundheitsrisiken. Dies ist jedoch nicht immer einfach zu bewerkstelligen. Bei extrem hohem Energieverbrauch infolge intensiverDauerbelastung ist eine angemessene Energie- und N{hrstoffzufuhr erforderlich, um den Energie-, Stickstoff- und Fl}ssigkeitshaushalt im Gleichgewicht zu halten. In dem vorliegenden klar gegliederten und didaktisch intestine aufbereiteten Buch wird besonderes Gewicht auf die Makron{hrstoffe (Kohlenhydrate, Fett und Protein) und Mikron{hrstoffe (Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente) gelegt.Desweiteren behandelt das Buch Aspekte der Dehydratation und Rehydratation und gibt einen kurzen Abri~ des Energiestoffwechsels. Empfehlungen f}r eine eventuelle N{hrstoffsupplementation werden zus{tzlich gegeben. Das Buch gibt Richtlinien in Fragen der Sportlerern{hrung und dient gleichzeitig als Verhandlungsbasis f}r eine m|gliche gesetzliche Regelung hinsichtlich Sportnahrungsmitteln innerhalb der EG. In intestine verst{ndlicher Weise geschrieben, gibt es Sportmedizinern, Ern{hrungswissenschaftlern, Ern{hrungsberatern, Trainern, Physiologen und Studenten der Ern{hrungs- und Sportwissenschaften einen fundierten wissenschaftlichen ]berblick }ber den gesamten Bereich der Ern{hrung in Verbindung mit activity.

Show description

Read more

Kreditwesengesetz: Systematische Einführung und Kommentar by Dr. Carl Zimmerer, Professor Dr. Herbert Schönle (auth.)

By Dr. Carl Zimmerer, Professor Dr. Herbert Schönle (auth.)

Mit dem neuen Gesetz über das Kreditwesen vom 10. Juli 1961, das am 1. Januar 1962 in Kraft tritt, ist der unbefriedigende und zum Teil unklare Rechtszustand, der seit Kriegsende auf dem Gebiete des Kreditwesens herrschte, beseitigt worden. Die interessierten Kreise halten das neue Kredit­ wesengesetz für eine abgewogene Grundsatzgesetzgebung, die die im öffent­ lichen Interesse erforderliche Einflußnahme des Staates auf die Tätigkeit der Kreditinstitute ohne störende Eingriffe in deren Geschäftspolitik gewähr­ leistet. Das Gesetz vermeidet in gleicher Weise die Lücken eines Rahmen­ gesetzes wie die Gefahren eines perfektionistischen Gesetzes. Es wird auf un­ absehbare Zeit die maßgebliche Rechtsgrundlage für die Beurteilung öffent­ lich-rechtlicher und privatrechtlicher Fragen der Kreditwirtschaft sein. Zur Erläuterung der Zielsetzung und der Anforderungen des neuen Gesetzes haben es zwei Autoren, die beide den Ruf erster Fachleute für sich in An­ spruch nehmen dürfen, unternommen, eine systematische Einführung und einen Kommentar zu verfassen. Dr. earl Zimmerer, früher Direktor einer Großbank, seit einigen Jahren geschäftsführender Gesellschafter einer Finan­ zierungsgesellschaft, schrieb die systematische Einführung und legte dabei vor allem Wert auf die Änderungen, die das Gesetz im Vergleich zum bisher geltenden Recht mit sich brachte. Dr. Herbert Schönle, ao. Professor für deutsches Zivil-, Handels-und Wirtschaftsrecht an der Universität Genf, kom­ mentierte die Normen des Gesetzes im einzelnen.

Show description

Read more

Die neueren Ergebnisse der Stärkeforschung by Kurt Heyns

By Kurt Heyns

Es ist beabsichtigt, mit dieser zusammenfassenden Darstellung der neueren Ergebnisse der SUirkeforschung einem weiteren according to sonenkreis einen Uberblick tiber den derzeitigen Stand unserer Kenntnisse und Anschauungen von dem Aufbau und den Eigen schaften der Starke zu vermitteln. Die verschiedensten Arbeits gebiete der reinen sowie der angewandten Wissenschaft und Technik - Chemie, Kolloidchemie, Biochemie, Botanik, Physio logie, Medizin, Stoffwechsellehre, Ernahrungswissenschaft, Nah rungsmitteltechnik und -gewerbe, Klebstoff-, Appreturmittel-, Kunststoff-, Papier-, Textil-, GieBerei-Industrien, Garungstechnik, um die wichtigsten zu nennen - aIle haben mehr oder weniger ausgepragte Beruhrungspunkte mit der Starke. Die groBe Anzahl der uber die Starke und deren Umwandlungsprodukte sehr ver streut erscheinenden und auBerdem zuweilen widerspruchsvollen Arbeiten erschwert die Ubersicht fUr denjenigen, der die unique Literatur nicht laufend zur Verfugung hat. Und doch ist die Kennt nis von den in den letzten zwei Jahrzehnten auch auf diesem Arbeitsgebiet der Forschung erzielten Fortschritten fUr die ver schiedensten Einzelfragen von grundlegender Bedeutung, zumal die v?n zahlreichen Forschungskreisen erarbeiteten Anschau ungen in zunehmendem MaBe zum Verstandnis der Eigensch&. ften der Starke und ihren Derivaten beigetragen haben, eben auf Grund der Vorstellungen, die uber die chemischen und physi kalisch-chemischen Bauprinzipien entwickelt worden sind. Nach Aufforderung von verschiedenen Seiten habe ich mich daher ent schlossen, die seit langerem angesammelten Unterlagen tiber das Arbeitsgebiet der Starkeforschung zusammenzusteIlen, wobei mehrere Teilgebiete absichtIich knapp gefaBt worden sind, um den Umfang nicht alIzusehr ausweiten zu mussen. Eine wertvolle Unterstutzung fUr Abfassung und Gliederung des Textes erfuhr ich durch die Mitarbeit von Herrn Dr.

Show description

Read more