Tachykarde Arrhythmien: Vom Anfalls-EKG zur modernen by Thorsten Lewalter

By Thorsten Lewalter

Die Therapieansätze in der Rhythmologie sind in den letzten Jahren so stark erweitert worden, dass es oft schwierig ist alle Optionen zu überblicken. Ausgehend vom Symptom – hier der Arrhythmie im Oberflächen-EKG-Befund – möchte dieses Buch dem Praktiker die Möglichkeiten der modernen Differentialtherapie in der Rhythmologie aufzeigen.

Die einführenden Kapitel geben einen Überblick über Krankheitsbilder, Diagnostik und Therapie der tachykarden Herzrhythmusstörungen. Der Hauptteil mit typischen EKG-Fallbeispielen führt den Leser dann schrittweise von einer ersten Verdachtsdiagnose bis zu den konkreten Therapiemöglichkeiten und damit zu praktischen Schlussfolgerungen für seine tägliche Arbeit.

Das Buch richtet sich in erster Linie an Internisten, aber auch an Kardiologen in Ausbildung und an Allgemeinmediziner mit internistischer Orientierung.

  • "EKGs wie im richtigen Leben"
  • Anschaulich, übersichtlich und leicht verständlich
  • Der Weg zur modernen Differentialtherapie

Show description

Read more

Die Betriebswahl im dualen System der Berufsausbildung: Eine by Christoph Schank

By Christoph Schank

In der Arbeitswelt der Bundesrepublik Deutschland kommt dem dualen method der Berufsausbildung in der Gestaltung von Übergangsprozessen junger Menschen in Arbeit eine Schlüsselfunktion zu. Während die Frage der Berufswahl seit langem rege und disziplinübergreifend diskutiert wird, wurden Präferenzen und Prozesse zur Entscheidung für den Ausbildungsbetrieb als Lernort weitgehend vernachlässigt. Christoph Schank untersucht diese Aspekte aus interdisziplinärer Perspektive anhand eines empirischen, gleichermaßen qualitativ wie quantitativ ausgerichteten Forschungsdesigns und zeigt Ansätze auf, wie angesichts der demografischen Entwicklung und des damit einhergehenden Fachkräftemangels auf die scenario am Ausbildungsmarkt reagiert werden kann. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der scenario und dem Attraktionspotential kleiner und mittlerer Unternehmen.

Das Buch richtet sich an Dozierende und Studierende der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften mit den Schwerpunkten Arbeitsmarktsoziologie und -ökonomie sowie an Institutionen der Arbeitsförderung und Berufsberatung.

Show description

Read more

Kriminalität im Jahr 2020: Erklärung und Prognose by Michael Hanslmaier, Stefanie Kemme, Katharina Stoll, Dirk

By Michael Hanslmaier, Stefanie Kemme, Katharina Stoll, Dirk Baier

Angesichts des demografischen Wandels beschäftigen sich die AutorInnen mit der Kriminalitätsentwicklung in den Bereichen Polizei, Justiz und Strafvollzug. Auf der Grundlage zahlreicher Interviews mit ExpertInnen lassen sich die relevanten Faktoren identifizieren, die die Kriminalitätsentwicklung der Jahre 1995 bis 2010 beeinflusst haben. In Kombination mit Zeitreihendaten aus Bayern, Brandenburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt werden statistische Modelle zur Erklärung der Häufigkeitsziffern entwickelt. Die Modelle sind der Ausgangspunkt für die Prognose der registrierten Kriminalität sowie der Tatverdächtigen, Verurteilten und Inhaftierten bis zum Jahr 2020.

Show description

Read more

Statistik im Versicherungs- und Finanzwesen: Eine by Arnd Grimmer

By Arnd Grimmer

Dieses Buch basiert auf den zahlreichen Lehrveranstaltungen des Autors und bietet einen anwendungsorientierten Einstieg in die Methodenwelt der Statistik. Praxisnahe Übungen und Beispiele aus der Versicherungs- und Finanzwirtschaft motivieren die grundlegenden Verfahren und ihre detaillierte Darstellung. Relevante Merkmale von Datenverteilungen werden analysiert und nach einer elementaren Einführung in die Stochastik mit den wichtigsten Wahrscheinlichkeitsverteilungen in Beziehung gesetzt. So wird der enge Zusammenhang von Diagnose- und Prognoseverfahren deutlich. Das Werk diskutiert die Eigenschaften von Schätz- und Testverfahren. Verfahren zur Untersuchung des Zusammenhangs zwischen statistischen Merkmalen schließen die Darstellung ab. Zahlreiche Übungsaufgaben mit Lösungen helfen bei der aktiven Erprobung.

Show description

Read more

Lebensstilsegmentierung aufgrund einer inhaltsbasierten by Ines Daniel

By Ines Daniel

​Die Marktsegmentierung ist eines der meist diskutierten Themen im advertising and marketing. Eine kaum genutzte Datengrundlage stellt dabei die inhaltsbasierte Auswertung digitaler Bilder dar. Digitale Bilder nehmen in der heutigen Gesellschaft einen immer größeren Stellenwert ein und werden zunehmend öffentlich verbreitet. Für die Marktforschung entstehen somit zahlreiche neue Daten, welche neue Erkenntnisse liefern können. Vor diesem Hintergrund verfolgt Ines Daniel die Frage, ob Fotografien die Aktivitäten, Meinungen und Interessen ihrer Besitzer reflektieren. Zudem prüft sie, ob und wie probandenseitig bereit gestellte Fotografien die Datenerhebung und -auswertung erweitern können. Das entwickelte Konzept zur Fotografie gestützten Lebensstilsegmentierung wurde mittels zweier empirischer Untersuchungen validiert.

Show description

Read more

Solare Technologien für Gebäude by Ursula Eicker

By Ursula Eicker

In dem Buch werden technologische Grundlagen der aktiven und passiven Solarenergienutzung für Gebäude vermittelt. Nach einer examine des Energieverbrauchs von Wohn- und Verwaltungsbauten wird das solare capability für Heizen, Kühlen und Stromerzeugung ermittelt. Der Berechnung solarer Einstrahlung für beliebige Klimazonen und Flächenorientierung folgen eine detaillierte Berechnungsmethodik für solare Wärmeerzeugung, neue solare Klimatisierungs- und Kühltechniken sowie photovoltaische Stromerzeugung. Auf dem Gebiet der passiven Solarenergienutzung wird der Stand der Fenstertechnik, der transparenten Wärmedämmsysteme sowie der Tageslichtnutzung dargestellt. Eine Kostenanalyse und Integrationskonzepte für die konventionelle Haustechnik runden das Buch ab.

Show description

Read more

Steuerung der IT im Klinikmanagement: Methoden und Verfahren by Helmut Schlegel, Dr. Margit Fischer (auth.), Helmut Schlegel

By Helmut Schlegel, Dr. Margit Fischer (auth.), Helmut Schlegel (eds.)

Unter dem wachsenden Kostendruck im Krankenhaus wird die Effizienz der Leistungserbringung immer wichtiger. Dabei spielt die IT eine zunehmend bedeutsamere Rolle. Sie ist inzwischen ein nicht mehr wegzudenkendes Werkzeug für die Unterstützung der Leistungsprozesse mit Dokumentations-, Kommunikations-, Steuerungs- und Optimierungsaufgaben. Das administration im Krankenhaus hat, bis auf wenige Ausnahmen, meist Defizite im Wissen um neue Methoden und Verfahren zur Steuerung der IT. Diese Lücke versucht das Buch zu schließen. Von Praktikern geschrieben, gibt das Buch der Klinikleitung ein Methoden- und Verfahrensset an die Hand, mit dessen Hilfe die IT professionell gemanagt werden kann. Diese Hilfsmittel wurden von Profis und Innovationsträgern der deutschen Kliniklandschaft aus der Sprache der IT in die Sprache des Managements transferiert.

Der Inhalt
IT-Governance mit COBIT® – Strategisches Informationsmanagement – Die Balanced Scorecard als administration- und Controllinginstrument – Die betriebswirtschaftliche Bewertung der IT-Performance im Krankenhaus (IT-Benchmarking) – IT-Compliance für nationale Unternehmen – most sensible perform in der Servicesteuerung (ITIL® / ISO20000) – IT-Service-Management (IT-Leistungskataloge / SLAs) – Zertifizierung von Serviceprozessen nach ISO 9001 – IT-Sicherheit in Kliniken - traits und Entwicklungen der IT-Technologie im Krankenhaus – Virtualisierung im Rechenzentrum – IT zur Prozessgestaltung im Krankenhaus – Effizienzsteigerung im Krankenhaus (IT für das OP-Management) – Die Dritte new release von Krankenhausinformationssystemen

Die Zielgruppen
Vorstände und Geschäftsführer von Krankenhäusern und Kliniken
Bereichsleiter in Krankenhäusern mit IT-Verantwortung (CFO usw.)
CIO´s und IT-Leiter in Krankenhäusern und Kliniken
Führungskräfte zweiter Linie in der IT in Krankenhäusern und Kliniken
IT-interessierte Führungskräfte in Krankenhäusern und Kliniken

Die Autoren
Helmut Schlegel, CIO Klinikum Nürnberg

Show description

Read more

Macht und kognitive Flexibilität: Eine Analyse von by Kathrin Haberle

By Kathrin Haberle

​Die Arbeit untersucht die Unterschiede von Kognitionsstrukturen von Managern, die entweder in Personalunion die place des Board-Vorsitzenden und den Vorsitz in der Geschäftsführung innehaben oder von Managern, die nur den Vorsitz in der Geschäftsführung bekleiden. Die Arbeit knüpft damit aus kognitionstheoretischer Sicht an company Governance-Überlegungen im anglo-amerikanischen Rechtsraum an, in deren Zentrum die Idee steht, künftig im Zuge einer Stärkung der Unabhängigkeit des forums beide Positionen zu trennen. Die gewonnenen Ergebnisse der Studie legen den Schluss nahe, dass Geschäftsführungen mit Board-Vorsitz eine höhere kognitive Flexibilität aufweisen als Geschäftsführungen ohne Board-Vorsitz.

Show description

Read more

Die Deutschen Parteiprogramme: Vom Erwachen des Politischen by Dr. Felix Salomon

By Dr. Felix Salomon

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Read more

Scheitern – Organisations- und wirtschaftssoziologische by Dr. Antonia Langhof, Matthias Hahn (auth.), Jens Bergmann,

By Dr. Antonia Langhof, Matthias Hahn (auth.), Jens Bergmann, Matthias Hahn, Antonia Langhof, Gabriele Wagner (eds.)

Reserviert guy den Begriff des Scheiterns lediglich für die nicht gelingende Herstellung oder Aufrechterhaltung sozialer Ordnung, dann vergibt die Soziologie ihr Potenzial an differenzierter Analysefähigkeit. An diesem Schwachpunkt der soziologischen examine möchte der vorliegende Sammelband ansetzen und konzentriert sich daher auf Formen, Funktionen und Folgen des Scheiterns sowie auf ihre Bearbeitung. In den Beiträgen werden dabei ganz unterschiedliche Phänomene des Scheiterns in den Blick genommen und analysiert. Dabei fällt in der Zusammenschau vor allem eines auf: ‚Das Soziale‘ scheint extrem flexibel und widerstandsfähig. Bemerkenswerterweise – und das ist die Quintessenz der Beiträge – scheitert das Scheitern offensichtlich immer wieder an der Widerständigkeit des Sozialen. Die differenzierte Auseinandersetzung mit Phänomenen und Facetten des Scheiterns ermöglicht es, die Widerständigkeit des Sozialen in ihrer Doppelgestalt ernst zu nehmen: sie verwandelt Erfolgsprojekte en masse in scheiternde Konstellationen und gleichzeitig bringt sie das Scheitern zum Scheitern.

Show description

Read more