Blut und Silber (Roman) by Sabine Ebert

By Sabine Ebert

Show description

Read or Download Blut und Silber (Roman) PDF

Similar german_2 books

Intrusion Detection effektiv!: Modellierung und Analyse von Angriffsmustern

Intrusion-Detection-Systeme werden zum Schutz vor Angriffen von IT-Systemen eingesetzt. Sie erkennen Missbrauch, indem sie Systemereignisse mit bekannten Angriffsmustern vergleichen. Der praktische Einsatz dieser Systeme ist h? ufig von Fehlalarmen gepr? gt. Die Ursache liegt in unzureichenden Angriffsmustern.

Eine kurze Einführung in die Systemtheorie: Lehr- und Übungsbuch

Das Lehrbuch richtet sich vor allem an Studierende technischer Studiengänge an Hochschulen, Fachhochschulen und Berufsakademien. Die komplexen Konzepte und Zusammenhänge der sign- und Systemtheorie werden in anschaulichen, nachvollziehbaren Schritten dargestellt. Den Kern bilden dabei die Grundlagen zur mathematischen Beschreibung im Zeit- und Frequenzbereich linearer, zeitinvarianter Systeme.

Additional resources for Blut und Silber (Roman)

Example text

Wir müssen bald mit dem böhmischen König verhandeln, der ebenfalls ein Auge auf die Mark Meißen geworfen hat, und da kann es nicht schaden, jemanden dabeizuhaben, der sich unbemerkt ein bisschen unter dessen Leuten umhört. Vorausgesetzt, dass ich selbst die Belagerung überlebe, fügte er in Gedanken an. �Gut gemacht, Jan Böhme, sich in der Dunkelheit noch einmal vor das Tor zu wagen«, lobte er den jungen Mann. �Bevor du zurück zum Peterstor gehst, begleite die Frau zum Apotheker. Wir wollen doch nicht, dass sie zum Dank für die Warnung am Fieber eingeht.

Er wollte Rache für den schändlichen Überfall in Altenburg, Rache für seinen Kampfgefährten Rudolf von Falkenstein und jenen jungen Freiberger, der sich zwischen den Markgrafen und das todbringende Schwert geworfen hatte, Rache dafür, dass der König den Meißner Markgrafen zum Gesetzlosen machen wollte, obwohl das Haus Wettin seit Generationen treu zur Krone stand. Markus, der junge Hauptmann der Wache, trat auf seinen Ruf hin ein. Auch er schien noch nicht geschlafen zu haben. Sein hellbraunes Haar war mit einem Lederstreifen zusammengebunden wie am Tag, Kleidung und Ausrüstung waren vollständig und wirkten nicht so, als seien sie gerade in aller Eile wieder angelegt worden.

Während die Ziege, die der Wirt gleich neben der Schankstube hielt, angstvoll meckerte, polterten schwere Tritte die Treppe herauf. «, rief der Maltitzer dem Markgrafen zu und wies auf die Luke zum Dach, bevor er den schweren Riegel vorschob. »Es sind mehr als zwei Dutzend. « Auch Friedrich zog sein Schwert und blickte auf seine Männer. »Nein. Wir erwarten sie hier. « Schon zerbarst die marode Tür unter einen wuchtigen Hieb oder Tritt von draußen. Bewaffnete drängten durch die Öffnung, um sofort von vier Meißner Rittern mit dem Schwert in Empfang genommen zu werden.

Download PDF sample

Rated 4.73 of 5 – based on 14 votes