Beschaffung, Teil 1 by Kurt Sonnemann (auth.), Prof. Dr. Günter Ebert, Dipl.-Vw.

By Kurt Sonnemann (auth.), Prof. Dr. Günter Ebert, Dipl.-Vw. Dieter Klause, Prof. Dr. Eduard Mändle (eds.)

A. Einkaufspolitik als Teil der Unternehmenspolitik und der Einkaufsplanung.- B. Beschaffungsplanung.- C. organization und Organisationshilfsmittel des Einkaufs.- D. Bedarfsermittlung.- E. Beschaffungsmarktforschung.- F. Voraussetzungen des Einkaufserfolges.- Antworten zu den Fragen.- Stichwortverzeichnis.

Show description

Read or Download Beschaffung, Teil 1 PDF

Best nonfiction_11 books

Too Different For Comfort

While Lord Salisbury used to be requested through Queen Victoria to think about a reform, he famously answered: "Change? Your majesty, are not issues undesirable adequate as they're? " after all, it truly is within the nature of conservatives to appear askance at swap. yet occasionally, swap is thrust upon us; and in that regard, flip of the century classes are typically rather irritating.

Building Evaluation

This e-book is ready construction overview within the broadest feel and it transcends the which means and traditional limitations of the evolving box of "post-occupancy evalu­ ation" through targeting overview in the course of the development supply method. This strategy is visible not only as being linear with a product in brain, i.

Managing Diabetes

Handling Diabetes is a up to date, finished exhibit of the present pharmaceutical tendencies in treating diabetes and offers a impartial, inclusive dialogue of present and rising remedies via recognized specialists within the box.

Extra resources for Beschaffung, Teil 1

Example text

4. Mangelhafte Arbeitsdelegation ist eine Ursache für mindere qualitative und quantitative Einkaufsarbeit. Engpässe im Arbeitsablauf, Behinderung des reibungslosen Durchflusses der Bedarfsmeldungen, Überbelastungen und Minderauslastungen sind Folgen der mangelhaften Arbeitsdelegation. 5. Ein unübersichtlicher, langwieriger Arbeitsablauf bringt meistens Unübersichtlichkeit in das gesamte Einkaufsverfahren. Er verlangt ständig zeitraubende Abstimmungen, bedeutet Zeitverlust und Verzögerung des Arbeitsablaufes.

I. Zweck der Bedarfsfeststellung Aufgabe des Einkaufs ist in erster Linie die Deckung eines bestimmten Bedarfs, der sich aus dem Unternehmenszweck (Herstellung und Vertrieb von Produkten und Waren) ergibt. Die Bedarfsfeststellung ist zwar die Voraussetzung der Bedarfsdeckung, gehört aber generell nicht zu den Aufgaben des Einkaufs, sie kann jedoch z. B. beim Vorratsmaterial, je nach dem Organisationsgrad des Unternehmens, dem Einkauf voll verantwortlich übertragen werden. Die Bedarfsfeststellung ist die Ermittlung des zu deckenden Bedarfs nach Menge, Art, Qualitiit und Einsatztermin.

L. V. ·Nr. d. : (Woche) Liefer. wunsch ') Bestellwert: Menge Angel. Letzt. -Nr. d. llu .... ein Einkaufs Materialbezeichnung Bestellwert: Tag Handelspack. Empfangsstelle Konto Pendelkarte Nr. ·Best. vom 'e.! J ~ . woche WEM·Nr. Lief.......... _·Nr. -Nr. I I I I I I I I I I I 1 6 Letz.. Anlage: I 1 1 ~I -ei 'i... ) Letzte Anfrage Letz.. Anfrage: Letz.. nogt: LItZ1II Anflrvo: -=: EInhei1Ipowio DM -..... ·Nr. d. nogt: T.. -... ·Nr. d. : Bestellwert: I ..... ·Nr.. : aestellwert: I ~. -Nr. d. ·Nr. -Nr.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 48 votes