Beschaffung, Lagerung, Absatz und Kosten des Einzelhandels: by Dr. Rudolf Seÿffert (auth.), Dr. Rudolf Seÿffert (eds.)

By Dr. Rudolf Seÿffert (auth.), Dr. Rudolf Seÿffert (eds.)

Die erste Nummer der Schriftenreihe des Instituts für fhndelsforschung, die nach dem Kriege 195 three veröffentlicht wurde, hat die Ergebnisse des vom Institut seit 1949 eingerichteten Betriebsvergleichs des Einzelhandels zum Gegenstande. In ihr wurden in 102 Tabellen Beschaffung, Lagerung, Absatz und Kosten des westdeutschen Einzelhandels dargestellt. Die Tabellen sind so angelegt, daß ein Vergleich dieser drei ersten Erhebungsjahre möglich ist. Die vorliegende Publikation enthält in der gleichen Anordnung und bei gleicher Numerierung der Tabellen die Ergebnisse des Betriebsvergleichs in den Jahren 1952, 1953 und 1954, sodaß mit beiden Bänden, der Nummer I und der Nummer 7 der Schrifrenreihe, der Zeit­ raum von 1949 bis 1954 erlaßt ist. Diese sechs untereinander vergleichbaren Jahre schließen eine sehr bemerkenswerte Entwicklung in sich ein, die im Textteil kommentiert ist. Es besteht die Absicht, auch über die nächsten drei Jahre entsprechend zu berichten, um dann anschließend unter Einbeziehung der Zahlen des zehnten Jahres des Betriebsvergleichs die Entwicklung in einem Dezennium zu untersuchen. 1 Die beiden bereits vorliegenden Dreijahresberichte 1949/51 und 19 52/54 sind wie der für 195 five five 7 geplante und im fabric für 195 five bereits vorliegende Dreijahresbericht in erster Linie als Quellen­ werke gedacht. Ihre eingehende wissenschaltliehe Auswertung hat mit den Nummern three (Die Betriebs­ vergleichszahlen im Einzelhandel. insbesondere die der Personenabsatzleistung, von Dr. H. Ritter und Dr. F. Klein) und four (Über die Vergleichbarkeit der Handelsbetriebe, von Privatdozent Dr. H. Buddeberg) der vorliegenden Schriftenreihe bereits begonnen.

Show description

Read Online or Download Beschaffung, Lagerung, Absatz und Kosten des Einzelhandels: In der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1952, 1953 und 1954 PDF

Best german_14 books

Die Deutschen Parteiprogramme: Vom Erwachen des Politischen Lebens in Deutschland bis zur Gegenwart

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Simultan hybride Qualitätsstrategie im Privatkundengeschäft von Kreditinstituten: Erfolgreiche Synthese von Kosten- und Qualitätsvorteilen

Kreditinstitute stehen im Privatkundengeschäft derzeit vor einer doppelten Herausforderung: Einerseits sind Reaktionen auf den Strukturwandel nötig, andererseits gilt es, die andauernde Ertragsschwäche zu bekämpfen. Die Folge ist eine Intensivierung des Wettbewerbs. Vor dem Hintergrund der bankbetrieblichen Konkurrenzsituation untersucht Andreas Bruns, unter welchen Voraussetzungen Kreditinstitute den dringend benötigten Wettbewerbsvorteil mit Hilfe einer simultan hybriden Qualitätsstrategie erreichen können.

Additional resources for Beschaffung, Lagerung, Absatz und Kosten des Einzelhandels: In der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1952, 1953 und 1954

Sample text

7. Beschaffungs-, Absatz- und Kostenzahlen nach den Standortmerkmalen Land und Ortsgröße Die Betriebsvergleidlsauswertungen enthalten zur Standortkennzeidlnung der Betriebe u. a. Angaben über die Gebietslage und die Ortsgrößenverhältnisse. Um die Einflüsse der regionalen Standortlage auf die betrieblidle Situation erkennen zu können. enthält Tabelle 52 eine Aufgliederung der Umsatz- und Kostenentwicklungszahlen und Tabelle 53 eine Aufgliederung der Gesamtkostenprozentsätze nadl den einzelnen Bundesländern.

Das Jahr 1952 wurde als Bezugsgrundlage gewählt, da es als das erste weitgehend normalisierte Jahr nach der Währungsreform angesehen werden kann. Nach der Umstellung sind auch die für die Jahre 1949 bis 1951 auf der Basis Monatsdurchschnitt 1949 = 100 ermittelten Indexwerte auf die neue Basis Monatsdurchschnitt 19 52 = I oo umgerechnet worden. Um einen fortlaufenden Vergleich zu ermöglichen, sind in Tabelle 56 die monatlichen Beschaffungs-. Lager- und Absatzentwicklungszahlen für die Jahre 1949 bis 195 3 wiedergegeben.

Die Höhe des Kreditabsatzes wird einmal durch die Wertigkeit und den Bedarfscharakter der Ware und zum anderen durch die Art des Abnehmerkreises bestimmt. Hochwertige Waren des langfristigen Bedarfs wie Möbel. Öfen und Herde, Oberbekleidung. Photoapparate usw. werden in wesentlich stärkerem Umfange auf Kredit gekauft als die gering- und mittelwertigen Güter des kurzfristigen Bedarfs. Andererseits spielt das Kreditgeschäft in Branchen mit einem stark gewerblichen Abnehmerkreis eine größere Rolle als in Branchen, die vorwiegend an Letztverbraucher verkaufen.

Download PDF sample

Rated 4.84 of 5 – based on 31 votes