Bedingungen des Lehrens und Lernens in der Grundschule: by Frank Hellmich, Fabian Hoya, Sabrina Förster

By Frank Hellmich, Fabian Hoya, Sabrina Förster

Das Lehren und Lernen in der Grundschule ist durch zahlreiche Bedingungen gekennzeichnet. Während einerseits die soziale und kulturelle Herkunft sowie Erziehungs- und Unterstützungsprozesse der Eltern fachliche und überfachliche Kompetenzentwicklungen von Kindern im Grundschulunterricht determinieren, spielt andererseits insbesondere die Qualität des Grundschulunterrichts eine besondere Rolle für erfolgreiche Lernprozesse der GrundschülerInnen.

Die Beiträge in diesem Buch thematisieren diese Bedingungen des Lehrens und Lernens in der Grundschule – mit dem Ziel einer Bilanzierung bisheriger Forschungsergebnisse aus der Grundschulpädagogik und der Ableitung zukünftiger Forschungsperspektiven.

Show description

Read or Download Bedingungen des Lehrens und Lernens in der Grundschule: Bilanz und Perspektiven PDF

Best german_14 books

Die Deutschen Parteiprogramme: Vom Erwachen des Politischen Lebens in Deutschland bis zur Gegenwart

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication data mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Simultan hybride Qualitätsstrategie im Privatkundengeschäft von Kreditinstituten: Erfolgreiche Synthese von Kosten- und Qualitätsvorteilen

Kreditinstitute stehen im Privatkundengeschäft derzeit vor einer doppelten Herausforderung: Einerseits sind Reaktionen auf den Strukturwandel nötig, andererseits gilt es, die andauernde Ertragsschwäche zu bekämpfen. Die Folge ist eine Intensivierung des Wettbewerbs. Vor dem Hintergrund der bankbetrieblichen Konkurrenzsituation untersucht Andreas Bruns, unter welchen Voraussetzungen Kreditinstitute den dringend benötigten Wettbewerbsvorteil mit Hilfe einer simultan hybriden Qualitätsstrategie erreichen können.

Additional info for Bedingungen des Lehrens und Lernens in der Grundschule: Bilanz und Perspektiven

Example text

Wien: LIT-Verlag. / Leutner, D. (2006): Kompetenzmodelle zur Erfassung individueller Lernergebnisse und zur Bilanzierung von Bildungsprozessen. In: Zeitschrift für Pädagogik, 52, 6, 876-895. /Baumert, J. (2004): COACTIV. Professionswissen von Lehrkräften, kognitiv aktivierender Mathematikunterricht und die Entwicklung von mathematischer Grundschullehrer/innen – kompetent und beansprucht? 49 Kompetenz. /Prenzel, M. ): Bildungsqualität von Schule. Münster: Waxmann, 31-53. /Jordan, A. (2008): Die Untersuchung des professionellen Wissens deutscher Mathematik-lehrerinnen und -lehrer im Rahmen der COACTIV-Studie.

Einsiedler/Hardy 2010). In diesem Beitrag soll versucht werden, das Konstrukt der Kognitiven Strukturierung insbesondere in der Forschung zum englischsprachigen Scaffolding zu situieren und die damit verbundenen unterschiedlichen Schwerpunkte des empirischen Zugangs zu beleuchten. F. 1007/978-3-531-19137-9_4, © VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012 52 1 Ilonca Hardy Zum Konstrukt der Kognitiven Strukturierung In einem einführenden Beitrag zum Thema Kognitive Strukturierung im Unterricht wurde diese von Einsiedler und Hardy (2001) als prozessorientierte Unterstützung individueller Wissenskonstruktionen definiert, die auf spezifische kognitive Operationen und Verständnisaufbau abzielt und auf Theorien der individuellen Lernervoraussetzungen und der fachlichen Inhalte basiert (vgl.

Kemmler, L. (1967): Erfolg und Versagen in der Grundschule. Göttingen: Hogrefe. /Munser-Kiefer, M. (2012): Lesen im Leseteam trainieren. Donauwörth: Auer. /Möller, K. (2010): Zusammenhänge zwischen Lehrervorstellungen und kognitivem Strukturieren im Unterricht am Beispiel von Scaffolding-Maßnahmen. In: Unterrichtswissenschaft, 38, 210-228. 20 Jahre empirisch-quantitative Grundschulforschung 37 Klieme, E. (2010): Standards der Unterrichtsqualität – Kann es das geben? Vortrag am 20. November 2010 an der Universität Zürich.

Download PDF sample

Rated 4.16 of 5 – based on 35 votes